Lehrstuhl für Immunologie und Pathophysiologie

Medizinische Universität Graz

Wir gratulieren!

  • Herrn Univ.-Prof. Dr. Anton Sadjak, dem das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse verliehen wird, Prof. Sadjak leitet als Wissenschafter am Institut für Pathophysiologie an der Medizinischen Universität Graz bereits seit 20 Jahren die Arbeitsgruppe für Experimentelle Pathophysiologie. Für seine Forschungstätigkeit wurde Prof. Sadjak bereits mehrfach ausgezeichnet. So errang er für die Erfindung einer implantierbaren Medikamentenpumpe 1985 die Goldmedaille bei der Weltausstellung der Erfinder-EXPO für Österreich.
  • Frau Bakk. Rer. nat. Julia Fröhlich, seit Oktober 2001 Studentin der Molekularen Mikrobiologie und seit März 2007 Diplomandin bei Frau Mag. Dr. Univ. Ass. Nassim Ghaffari-Tabrizi, am Institut für Pathophysiologie und Immunologie . In Ihrer Forschungsarbeit beschäftigte sie sich mit der differntiellen Expression von „A Disintegrin and Metalloprotease 8“ (ADAM8) in humaner Palzenta und dessen spezifische Rolle bei der Invasion von Trophoblastenzellen in den Uterus. Da dieses Thema einen wichtigen Aspekt in der Reproduktionsmedizin darstellt, hatte Sie das Vergnügen an der 23. Jahrestagung der österreichischen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie (OEGREM) teilnehmen zu dürfen. Der Kongress fand von 20 bis 22 September 2007 in Innsbruck statt. Jedes Jahr wird von der OEGREM ein Wissenschaftspreis an die vier besten Vorträge der Kongressteilnehmer verliehen. Dieses Jahr durfte Frau Bakk. Rer. nat. Julia Fröhlich sich über die Auszeichnung des Forschungspreises freuen.
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT